Skip to main content
Skip table of contents

Freigabe ohne Abweichung

Wurde die Einstellung „Menge geprüft = Menge ungeprüft“ gewählt, so müssen bei der Freigabe ihre Mengen mit denen des Lieferanten zwingend übereinstimmen. Eine Freigabe mit abweichenden Mengen ist dann nicht möglich, in diesem Fall müssen Sie die Leistungserfassung ablehnen und vom Lieferanten korrigieren lassen.

 

Ist die Leistungserfassung des Lieferanten in Ordnung, so können Sie diese freigeben. Klicken Sie dazu auf den Button „Freigeben“.

Freigeben einer Leistungserfassung

 

Die Freigabe der Erfassung wird im Log mit Benutzeramen und Datum protokolliert.

Auswirkungen der Freigabe sind:

  • die Leistungserfassung wird als LERF-Blatt an SAP übermittelt und dort angelegt. Sollte es sich um ein Aufmaß handeln, welches Leistungszeilen aus mehreren Bestell-Positionen enthält, so werden ggf. mehrere LERF-Blätter in SAP angelegt.

  • die Leistungserfassung erhält in FUTURA den Status "freigegeben" und kann nicht mehr geändert werden.

  • Nach der Freigabe der Leistungserfassung werden automatisch alle nicht erfassten Zeilen gelöscht. Somit wird die Leistungserfassung auf das Notwendigste reduziert, die Erfassungsdaten werden minimiert. Lieferant und Prüfer sehen dann nur noch die freigegebenen Leistungen mit Mengen.

  • In SAP bekommt das LERF-Blatt automatisch den Status „abgenommen“.

  • Der Lieferant wird über die Freigabe per E-Mail informiert.

Hinweis:

Nach Freigabe des Aufmaßes ist ein Ablehnen nachträglich nicht mehr möglich.

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.