Skip to main content
Skip table of contents

Bedarf bestellen

Bevor der Bedarf in eine Bestellung überführt werden kann, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • LV muss erstellt und/oder ein Limit gepflegt sein und SAP-konform sein

  • Pflichtfelder müssen ausgefüllt sein

  • Lieferant muss zugeordnet sein

  • BANF muss zugeordnet sein (je nach Prozess, entweder in FUTURA erstellt oder importiert)

  • Anzahl der BANF-Positionen muss gleich Anzahl der Bedarfs-Positionen sein

  • Das Limit darf nicht überschritten sein (pro Position)

Für die Bestellauslösung muss eine BANF vorliegen. Klicken Sie hierzu auf den Button „BANF-Zuordnung“ oberhalb der Registerreiter.

Button für die BANF-Zuordnung

Lesen Sie ggf. auf den folgenden Seiten, wie Sie eine BANF entweder importieren oder aus FUTURA heraus erstellt wird. Für Ihre Organisationseinheit ist einer der beiden Varianten vorgesehen.

BANF aus SAP zum Bedarf importieren

BANF aus Bedarf in SAP anlegen

Klicken Sie nun auf Button „Bestellen“. Das „Bedarf bestellen“ - Fenster wird geöffnet. Bezeichnung, Kurzbeschreibung, Prüfer und Lieferadresse werden aus dem Bedarf übernommen, können jedoch hier nochmals angepasst werden. Die Zahlungsbedingung wird anhand des Lieferanten und der Einkaufsorganisation ermittelt.

 

Hinweis:

Die Kurzbeschreibung kann in SAP in ein beliebiges Kopftext-Feld der Bestellung geschrieben werden. Bitte sprechen sie uns an, wenn Sie die Funktion nutzen wollen!

 

Pflegen Sie nun die relevanten Felder und klicken Sie abschließen auf „Bestellen“.

Dialogfenster für das Auslösen einer Bestellung aus dem Bedarf

  • Die Bestellung wird in FUTURA angelegt

  • Die Bestellung wird anschließend nach SAP übermittelt.

  • Sofern keine Freigabe in SAP erforderlich, wird die Bestellung direkt an den Lieferanten weitergeleitet, dieser wird per Systemmail über die neue Bestellung informiert.

  • Die Bestellung ist unter dem Reiter „Bestellungen“ und in den Bestelllisten aufgelistet und kann von dort geöffnet werden

 

Sollte Ihr Firmenmandant in FUTURA Organisationseinheiten nutzen, wählen Sie diese zusätzlich im Dialogfenster für die Bestellauslösung im Voraus aus. Hier am Beispiel von Buchungskreisen (BUKR):

 

Auswahl eines Geschäftsbereichs

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.