Skip to main content
Skip table of contents

Registerreiter Kopfdaten in der Anfrage

Auf dem Registerreiter „Kopfdaten“ können Sie allgemeine Informationen und Einstellungen zur Anfrage festlegen.

Anfrage, Registerreiter Kopfdaten

 

Folgende Informationen werden Ihnen angezeigt:

Feld

Beschreibung

Abschnitt „Allgemein“

Anfrage-Nr.

Die Anfrage erhält gemäß dem festgelegten Nummernkreis eine eindeutige Nummer.

Bezeichnung

Bezeichnung der Anfrage (80 Zeichen)

Kurzbeschreibung

Beschreibungsfeld

Mit Hilfe des Buttons  kann der Text in einem extra Fenster geöffnet werden. Dadurch lässt sich auch längerer Text übersichtlich lesen.

Anfragetyp

Bestimmt den Typ der Anfrage, also Preisanfrage oder Kontraktanfrage

Ansprechpartner

Auswahl eines Benutzers. Die Kontaktdaten des Ansprechpartners werden dem Lieferanten in der Anfrage angezeigt.

Erstellt von

Benutzer, der die Anfrage erstellt hat

Erstellt am

Datum (TT.MM.JJJJ), wann die Anfrage erstellt wurde.

Status

Status der Anfrage

Bearbeiter

User innerhalb gleicher Organisationseinheit, der Zugriff auf die Anfrage haben soll

Abschnitt „Abgabetermin, Frist“

Abgabetermin

Datum (TT.MM.JJJJ) und Uhrzeit (HH:MM).

Nach dem Erreichen des Abgabetermins endet die Anfrage, die Anfrage wechselt in den Status „Beendet“. Danach ist eine Angebotsabgabe nicht mehr möglich.

Option „Angebote vor Abgabetermin öffnen“

Ist die Option markiert, so können auch vor Erreichen des Abgabetermins die Angebote bereits geöffnet und eingesehen werden. Andernfalls ist dies erst nach Ablauf der Frist möglich.

Option „Trennung von technischen und kaufmännischen Angebotsdaten“

Mit Aktivierung dieser Option, werden die Lieferanten angehalten technische und kaufmännische Angebotsdokumente beim Upload zu trennen.

Quellen

LV-Import (GAEB/Excel)

Quelle für die Angebotserstellung vom Lieferanten. Nur verfügbar für Anfragetypen Freies Angebot und Kostenvoranschlag

Freitext

Quelle für die Angebotserstellung vom Lieferanten. Nur verfügbar für Anfragetypen Freies Angebot und Kostenvoranschlag

Kontrakte

Quelle für die Angebotserstellung vom Lieferanten. Nur verfügbar für Anfragetypen Freies Angebot und Kostenvoranschlag

Bestellungen

Quelle für die Angebotserstellung vom Lieferanten. Nur verfügbar für Anfragetypen Freies Angebot und Kostenvoranschlag

Abschnitt „Vorgaben / Einstellungen"

Angebot muss vollständig verpreist sein

Mit dieser Option können Sie festlegen, ob bei Ihrer Ausschreibung nur vollständig verpreiste Angebote erlaubt sind und abgegeben werden können. Diese Option führt dazu, dass Ihre Auftragnehmer zwingend zu allen angefragten Positionen im Leistungsverzeichnis einen Preis angeben müssen.

Vorgabepreise (Auf-/ Abgebots-Verfahren)

 

Ist die Option markiert, so werden die EPs aus der Anfrage dem Lieferanten als Vorgabepreise angezeigt, u.a. auch im Angebot.

Des Weiteren wird automatisch auch die Option „Nachlass auf Gesamtsumme“ markiert und ist nicht änderbar.

Lieferant kann Vorgabepreise nicht ändern

Ist die Option angehakt, so ist im Angebot der Vorgabepreis = Angebotspreis und kann nicht geändert werden. Der Lieferant kann lediglich einen Nachlass (Zu-/Abschlag) auf Gesamtsumme abgeben.

Nachlass auf Gesamtsumme

Ist die Option angehakt, so kann der Lieferant zusätzlich einen prozentualen oder absoluten Nachlass/Zuschlag auf sein Angebot geben. Der Rabatt/Zuschlag wird bei Übermittlung nach SAP als Kopfkondition berücksichtigt.

Trennung von technischen und kaufmännischen Angebotsdaten

Mit Aktivierung dieser Option kann eine technische Prüfung und Bewertung der Angebotsdaten vor der eigentlichen Öffnung der Angebote erfolgen. Zum Zeitpunkt der technischen Prüfung hat der Anwender lediglich Zugriff auf Bietertexte und technische Anlagen zum Angebot. Abschließend kann eine technische Bewertung eines Angebots über die Eingabe eines Bonus oder Malus erfolgen. Im Anschluss erfolgt die bekannte Angebotsöffnung und die Auswertung der kaufmännischen Angebotsdaten im Preisspiegel durch den Einkauf.

Abschnitt „Liefertermine, Lieferadresse,“

Starttermin

Beginn der Leistungserbringung (Lieferbeginn)

Endtermin

Ende der Leistungserbringung (Lieferende)

Name 1

Feld zur Lieferadresse

Name 2

Feld zur Lieferadresse

Straße

Feld zur Lieferadresse

PLZ

Feld zur Lieferadresse

Ort

Feld zur Lieferadresse

Abschnitt „SAP-Integration“ (Nur sichtbar, wenn die Funktion der Angebotsübertragung nach SAP verwendet wird)

Submissions-Nr.

Die Submissions-Nr. wird aus SAP ausgelesen.

EKOrg

Entspricht der Einkaufsorganisation aus SAP

Buchungskreis

Entspricht dem Buchungskreis aus SAP

Einkäufergruppe

Entspricht der Einkäufergruppe aus SAP

Werk

Entspricht dem Werk aus SAP

Warengruppe

Entspricht der SAP-Warengruppe

 

Hinweis:

Die SAP-Integrationsdaten sind nur erforderlich, wenn die Schnittstelle "Angebote nach SAP übertragen" lizensiert ist. Näheres hierzu unter Angebote nach SAP übertragen übertragen.

Option: Keine Veröffentlichung der Anfrage

Sofern die Option aktiviert ist, erfolgt keine offizielle Ausschreibung über die Plattform FUTURA. Die ausgewählten Lieferanten sehen die Anfrage nicht in ihrem Zugang, außerdem erhalten Sie keine Benachrichtigungen via E-Mail zu dieser Anfrage. Die Option sollten Sie nur dann aktivieren, wenn bereits eine Ausschreibung außerhalb des Systems FUTURA durchgeführt wurde und Angebote hierzu vorliegen. Die Angebote können Sie dann importieren oder alternativ im Preisspiegel pflegen.

Diese Funktion muss von FUTURA eingerichtet werden, damit Sie sie nutzen können. Geben Sie uns bei Interesse über Ihren Administrator Bescheid.

Option „Keine Veröffentlichung“ gesetzt

Für die manuelle Pflege von Angeboten in einer Anfrage, siehe Nachträgliche Ergänzung von Angeboten

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.